English 
 
Vom Altai zum Becken der Grossen Seen (18 Tage) 2019 ab 2340 €

  

  
 
 
Buchbar:
22.07-08.08.2019 (18 Tage) Ok  2340
19.08-05.09.2019 (18 Tage) Ok  2340
Ok Plätze frei   Ok   wenig Plätze frei
X    ausgebucht
 
 
 
Teilnehmerzahl: 6-12

Einzelzimmer in Ulaanbaatar 100

 
Im Preis inbegriffen:

- 2 Übernachtungen in einem Hotel ***in Doppelzimmern in Ulaanbaatar inkl. Fruehstueck
-14 Übernachtungen im Zelt
- 1 Übernachtung im einfachen Hotel
- Alle Transfers, lokale Taxen
- Folklore Show
- Vollpension (beginnend mit dem Frühstück am 2.Tag bis
   zum Mittagessen am 17. Tag)( Einfache Kueche auf dem Land: F=Fruehstueck, M=Lunchpaket, A=Abendessen)
- Deutschsprachige Reiseleitung
- Alle Eintritte in die Museen und Nationalparks
-Inlandflug UB-Altai
-Inlandflug Hovd-UB

Im Preis nicht inbegriffen:

- Flughafen Taxen
- Internationale Fluege (gerne können Sie über uns auch
   Ihren Flug buchen)
- Persönliche Ausgaben, Getränke
- Pferde & Kamel Miete
- Visumsgebühr
- Reiseversicherung
-Film und Fotogebuehren
 
Kinder erhalten selbstverständlich Vergünstigungen.

Pax
 2
4-5 
6-12 
Preis - p/p
 2800
 2670
 2540
2340

 

 
Im Land der Gletscher und Adlerjäger (18 Tage) HOT
 
Sie fahren mit uns in die unzugänglichsten und fast menschenleeren Gebiete der westlichsten Mongolei. Im ersten Teil der Reise werden wir Gletscher und die höchsten Berge des Altai in einer atemberaubenden Naturlandschaft erleben.
Die zweite Hälfte der Reise führt Sie zu den faszinierenden Gebirgsseen in der wilden und unberührten Natur des Altaigebirges. Dabei entdecken Sie den größten mongolischen See überhaupt, den Uws, das Meer der Mongolei.
 
 

Tag
Beschreibung
Leistung
1.
Morgens Ankunft in Ulaanbaatar. Fahrt ins Hotel. Stadttour mit Ihrem Reiseleiter. Besichtigung des Sukhbaatarplatzes, des Nationalmuseums und des Zaisan Hügels, von wo man eine gute Aussicht auf die Stadt hat. Am Abend eine Folklore konzertvorfuehrung. Übernachtung im Hotel.
 
2.
Flug nach Altai. Übernachten werden wir im einfachen Hotel im Aimakzentrum.
F,M,A
3.
Wir fahren in Richtung Tonhil, am Gletscher gelegen, über Sharga durch eine sehr dünn besiedelte, extrem trockene Wüste.
Übernachten werden wir in unseren Zelten.
F,M,A
4.
Am vierten Tag stoßen wir zum Sutai Gletscher, dem heiligen Berg der Mongolen vor, dessen glasklares eiskaltes Wasser den Tonhil See speist. An den dort befindlichen heiligen Stätten, können wir kleine Opfergaben darbringen. Die Nacht verbringen wir in unseren Zelten.
F,M,A
5./6.
Wir brechen zur Ortschaft Hovd auf. Unterwegs machen wir zwei Abstecher zum Munkhkhaan Berg und zur größten Höhle der Mongolei. Dort besichtigen wir die weltberühmten Felsmalereien. Übernachtung im Zelt.
F,M,A
 
F,M,A
7.
In Hovd angekommen, decken wir uns für die Weiterfahrt in die entlegensten Gebiete mit frischen Lebensmitteln ein. Übernachtung im Zelt.
F,M,A
8./9.
Am achten Tag steuern wir einem weiteren Höhepunkt unserer Reise zu, den „Fünf Spitzen des Altai“, darunter der Huiten, der höchste Berg der Mongolei (4.374 m). Lassen Sie sich beim phantastischen Anblick der Bergriesen deren Bann ziehen. Für dieses unvergessliche Abenteuer haben wir zwei Tage eingeplant und übernachten in unseren Zelten.
F,M,A
 
F,M,A
10.
Wir verabschieden uns von den „Königen des Altai“ in Richtung des Achit Sees. Am Ufer des Sees angekommen, kann man in Ruhe die dort zahlreichen Vögel beobachten. Mit etwas Glück begegnen dem Beobachter dort die selten gewordenen Krauskopfpelikane. Übernachtung im Zelt.
F,M,A
11.
Der Weg führt uns jetzt zum Uureg Salzsee. Wer Lust hat, kann nach dem Aufschlagen unserer Zelte am menschenleeren Ufer sein Angelglück versuchen. Übernachtung im Zelt.
F,M,A
12.
Schon wartet der nächste Reisehöhepunkt auf uns. Das „Mongolische Meer“. Wir besuchen den Uws See. Mit seiner Fläche vom ca. 3.350 ha ist er sechsmal so groß wie der Bodensee. Der Salzsee stellt einen einmaligen Lebensraum für hunderte von Vogelarten dar, deren Beobachtung ein einmaliges Erlebnis darstellt. Übernachtung im Zelt
F,M,A
13.
Unsere Fahrt geht weiter nach Ulaan Gom. Dabei schlafen wir ein weiteres Mal in unberührter Natur in unseren Zelten.
F,M,A
14.
Der nächste große See der Mongolei liegt vor uns, der Khyargas Nuur, ein türkisbauer Salzsee der zum erfrischenden Bad einlädt. Hinterher versuchen wir bei einer Wanderung die versteckten, berühmten von den Mongolen verehrten Heilquellen zu finden. Übernachtung im Zelt
F,M,A
 
 
 
15.
Der Besuch unseres letzten großen Sees steht an. Der fischreiche Khar Us See erwartet uns mit seinem einmaligen fjordartigen Nordufer. Er ist der einzige See der eine Insel besitzt. Er steht seit 1997 unter Naturschutz. An seinen Ufern schlafen wir in unseren Zelten.
F, M,A
16.
Auf unserer Fahrt zurück nach Hovd übernachten wir ein letztes Mal im Zelt und genießen nochmals die grandiose ursprüngliche Naturlandschaft. Übernachtung im Zelt.
F,M,A
17.
In Hovd angekommen, verabschieden wir uns von unserem Fahrer und fliegen zurück nach Ulan Bator. Dort haben Sie den Nachmittag zur freien Verfügung, z.B. für Einkäufe von Souvenirs und vielleicht eines der hochwertigen mongolischen Kashmirprodukte. Übernachten werden wir im Hotel.
F,M,
 
 
18.
Transfer zum Flughafen.Rückflug nach Europa mit einmaligen unvergesslichen Erlebnissen an ein faszinierendes Land mit seinen überwältigenden Naturschönheiten und seinen herzlichen, gastfreundlichen und fröhlichen Menschen im Gepäck.
F

Diese außergewöhnliche Reise liegt fast vollständig abseits der üblichen angebotenen Touristenrouten und unterstreicht unser Ziel, Ihnen die Mongolei in seiner ursprünglichsten Form zu zeigen.
Aufgrund Abgeschiedenheit der bereisten Gebiete, ist die Übernachtung in Jurtencamps nicht möglich.